Coding in Unity – Teil 2: Visual Studio Vorlagen

Im zweiten Teil der Reihe zum Programmieren in und um Unity geht es ausführlicher um Templates. Den einfachen Weg zum eigenen Standard-Template für neue C#-MonoBehaviours gab es im letzten Teil, diesmal habe ich mich damit beschäftigt wie man eigene Templates für verschiedene Zwecke erstellt.

Coding in Unity – Teil 2: Visual Studio Vorlagen weiterlesen

Game Design Podcasts

Ich bin Podcast-Hörer und beschäftige mich mit Game Design – natürlich höre ich also Podcasts zu dem Thema. Das Medium bietet sich ja besonders an wenn es darum geht Nischenthemen in aller Ausführlichkeit zu besprechen und tatsächlich gibt es einige Podcasts welche sich der Konzeption/Umsetzung von Brett- und Videospielen widmen. Meine Favoriten möchte ich deswegen für alle Interessierten hier vorstellen. Bis jetzt habe ich noch keine in deutscher Sprache gefunden, die Podcasts sind alle in englischer Sprache. Wenn jemand einen kennt (ob in deutsch oder englisch) den ich nicht erwähnt habe freue ich mich über weitere Empfehlungen.

Game Design Podcasts weiterlesen

Verschiedene Dinge #06

Aus Gründen benutze ich je nach Projekt mal git auf GitHub, mal auf BitBucket. Hat beides so seine Vor- und Nachteile, darum geht es aber gar nicht. (Haha!) Während BitBucket nämlich jetzt auch Two Factor Authentication anbietet (und ich dafür mal wieder eine neue Android-App namens Authy installieren darf *seufz*), unterstützt GitHub jetzt Universal Second Factor und geht direkt einen Schritt weiter. Diese physischen Keys als zweiter Faktor neben dem eigentlichen Passwort scheinen die bequeme Alternative zum PIN eintippen zu sein und werden sich hoffentlich bald weiter verbreiten.

Als nächstes Blogprojekt werde ich ein paar Themenbereiche aus meiner immensen Podcastfeed-Bibliothek beleuchten, konkret plane ich je etwas zu Game Design Podcasts und Gaming Podcasts.

Medienkonsumtipps gibt es auch noch, nach dem Break.

Verschiedene Dinge #06 weiterlesen

Gedanken zum Fallout Shelter Endgame

Viel ungenutztes Potenzial im Endgame - hoffentlich kein Omen für Fallout 4
Viel ungenutztes Potenzial im Endgame – hoffentlich kein Omen für Fallout 4

Ich habe Fallout Shelter inzwischen mehr oder weniger durchgespielt. Ich bin also kurz vor dem Bewohnerlimit in meiner Vault, habe alles gebaut und geupgradet was halbwegs sinnvoll erschien und vervollständige nur noch meine Sammlungen für Waffen und Kleidung. Oder eben nicht mehr, denn langsam bin ich das Spiel leid.

Das Spiel ist in den Anfängen natürlich sehr gut, sonst hätte ich es ja nicht so weit gespielt. Grundsätzlich spiele ich so gut wie nie auf Mobilgeräten. Die Spielkonzepte lassen sich im Regelfall nicht mit meinen Vorlieben im Bereich Spielmechanik vereinen und wenn doch sind nach wie vor viel zu häufig Bezahlmodelle so entworfen das sie den Spielspaß für Nichtspieler beschränken (*).  Das ich jetzt allerdings die letzten zwei Monate fast täglich in meiner Vault nach dem rechten gesehen habe ist also nicht (ausschließlich) durch mein Fallout-Fanboytum zu erklären. Im Moment verliere ich aber die Motivation, aus zwei Gründen.

Gedanken zum Fallout Shelter Endgame weiterlesen

Interesting Decisions – Sid Meier bespricht ein Zitat von Sid Meier (Video)

Link zum Vortrag in der GDC Vault (*)

A game is a series of interesting decisions.

(Sid Meier)

Dieses Sid Meier Zitat habe ich kürzlich in einem Artikel hier verwendet. Im GDC Talk von 2012 geht Sid Meier auf sein eigenes Zitat von 1989 ein. Laut eigener Aussage hat er bis er herausfand das andere Menschen dieses Zitat von ihm häufig benutzen nicht besonders viel darüber nachgedacht. Der Vortrag ist also im Prinzip eine nachträgliche Rechtfertigung dafür das dieses Zitat so häufig genutzt wurde. Ich denke wenn man eine Stunde dichten Vortrag da herausbekommt darf die Rechtfertigung auch als durchaus gelungen angesehen werden.

Ich bin ja großer Fan von allem im Bereich Spieleentwicklung was Fragen dadurch beantwortet einen Katalog weiterer Fragen zu präsentieren. Das ist auch im Kern meine Erfahrung mit Game Design, es geht nicht darum Antworten zu finden sondern sich die richtigen Fragen zu stellen. Das macht bspw. The Art Of Game Design von Jesse Schell auch zu einem guten Buch, die Anzahl der Fragen die einem für den Designprozess präsentiert werden. Im Vortrag gibt es haufenweise Fragen und Ansätze mit denen man sich anschließend beschäftigen kann, besonders ertragreich also für Game Designer.

(*) Flash-Warnung! Dafür Video und Folien des Vortrags sowie Kapitelmarken. Alles hat zwei Seiten. 😉

Game Changers: Video Games Transition from Technology Product to Cultural Form (Video)

Ein gewohnt guter Vortrag von Leigh Alexander auf dem John Seely Brown Symposium. Leigh hat früher für Gamasutra geschrieben und ist Chefredakteurin von Offworld.com. Der im Titel erwähnte Übergang wird ausführlich beschrieben, zunächst anhand der erhöhten Verfügbarkeit von Produktions- und Vertriebsmöglichkeiten. Nachdem die (technischen) Voraussetzungen erklärt wurden folgen eine Reihe mehr und weniger bekannter Beispiele (bspw. „Papers, Please“, „Rinse & Repeat“). Zuletzt geht es dann um das Thema Diversität, nicht nur bei den Spielen, sondern auch bei den Erstellern und Rezipienten. Ein sehr sehenswerter Vortrag für alle die sich für Spiele interessieren.

Verschiedene Dinge #05

Im Moment bin ich beschäftigt mit der Arbeit an The Side Effects Of Life und der Planung meines Ausflugs nach Chicago diesen Monat um mir anzuschauen was Gege dort am Columbia College macht (einen Blog mit schönen Bildern, zum Beispiel).

Für meinen Blogpost über Coding in Unity habe ich nach einem Plugin zum Einbetten von Code in WordPress geschaut und oEmbed Gist (Link zur oEmbed Gist Plugin-Seite) gefunden. Jetzt habe ich endlich mal einen Nutzen für gists auf GitHub. Da fügt man dann einfach den Link zum gist ein und das war es. Die schönen Snippets sieht man dann im gestrigen Post über Coding in Unity in Action. Natürlich gibt es oEmbed Gist dann auch auf GitHub.

Medienkonsumtipps gibt es auch noch, nach dem Break.

Verschiedene Dinge #05 weiterlesen

Coding in Unity – Teil 1

In letzter Zeit programmiere ich wieder aktiv an verschiedenen Projekten. Da sich das in und um Unity abspielt widme ich dem Thema hiermit einen ersten Blogpost, vor allem um selber zu reflektieren was ich auf welche Art und Weise mache. Hoffentlich kann noch jemand anderes etwas mit den Infos und Erfahrungen anfangen. Über weitere Vorschläge freue ich mich natürlich auch.

Coding in Unity – Teil 1 weiterlesen

THPS5 is a glitchy mess

Da hab ich mich sehr drauf gefreut, allerdings habe ich mir auch vorher keine Trailer angesehen. Wobei die Qualität der Grafik ja noch egal wäre, das hätte evtl. sogar zum Nostalgie-Gefühl beigetragen. Wenn man das Video schaut drängt sich doch schon der Gedanke auf das es vielleicht eine Art moderne Kunstinstallation sein soll. Quality Control so: „Naja, die Leute haben ja auch den Goat Simulator gekauft!“.

Spaß beiseite, die Mitarbeiter die das Spiel testen mussten konnten wahrscheinlich so wenig dafür wie die Entwickler. Ein Release auf so vielen Plattformen (inkl. Mobile) gleichzeitig ist ja grundsätzlich immer eine schwierige Sache, die Lizenz hat evtl. auch eine Rolle gespielt. Das sind ja alles Sachen auf Publisher-Seite. Ob man es je genau wissen wird ist unklar, Markus Schwerdtel hat auf Gamestar.de eine (wie ich finde) recht plausible Theorie dazu beschrieben.